Galerie der Kunstvereine Lüneburg und Tosterglope

Lünerstraße 10A, 21335 Lüneburg

deep down and dirty, Sebastian Dannenberg

Foto: Jonas Keller

LICHT ALS SIGNAL    27. / 28. Juni   19.30 Uhr  Museum Lüneburg

 

Das erste Gastspiel mit Arbeiten von Rolf Blume ist im Schaufenster installiert: Nordische Landschaft oder das Prinzip Boje, 2010. Hängeskulptur, Assemblage, Materialmix, verschiedene Kunststoffbehälter (Alltagsartikel), diverse Fundstücke, Nylonschnur, Senkblei, Hängevorrichtung aus Stahl.

Rolf Blume arbeitet bevorzugt mit dem Material unseres Alltags. Serielle Massenprodukte wie Telefonbücher, Registerkassenrollen, Toilettenpapier oder Verpackungen sind der Grundwerkstoff seiner filigranen, bisweilen raumgreifenden Konstruktionen.

Die Arbeit wird bis zum 5. Februar bei uns zu sehen sein. Außerdem in der Galerie: Wirkwiderstände (2-polig, mit asymmetrischer Spannung), 2012
Assemblage, Wandobjekte, z.B. 60x20x20 cm (versch. Abmessungen)
Materialmix, Papier , Farbe, Lack, Metall, Holz, Schatten, Plexi-Box
 

Foto: Wege

Der Jahresrückblick 2014 wird mit einer Diashow im Fenster gezeigt.
Der Jahresrückblick 2014 wird mit einer Diashow im Fenster gezeigt.

Die Eröffnung von Galerie der Kunstvereine und Büro am 1. Oktober: Katja Bustorff und Angela Schoop begrüßten die Gäste und Lerke Scholing las das Bordbuch von Klaus Vogel zur Eröffung. Um 20.00 Uhr spielte das Duo Miroir – Hanmarie Spiegel (Geige) und Hans-Georg Spiegel (Akkordeon) im Kunstraum Tosterglope. Birgit Maschke las ihre Kolumnen aus der AMBULANZ. Foto: Inge Luttermann