GEHEIMNISSE – Cony Theis zeigt Janina Diekmann

Objekte und Fotografie

Vorstellung der Arbeit mit Gespräch

Mittwoch,16. September 2020, 19.00 Uhr + 20.30 Uhr

 

Eröffnung der Ausstellung: Freitag, 25. September, 19.00 Uhr

Fototermin für Geheimnisträger: Samstag, 26. September

Ausstellung bis Sonntag, 8. November 

Öffnungszeiten: Sa./So. 11-15 Uhr,  Mi. 17-20 Uhr 

Aus der Betrachtung des Phänomens, dass in der deutschen Gerichtsbarkeit das Geheimnis zwischen Angeklagten und Verteidigern geschützt, obwohl alles daruf gerichtet ist, die Wahrheit zu ergründen, erwuchs die offene Serie „Geheimnisträger:innen“ der Künstlerin Cony Theis. Wie auch in den Gerichtsillustrationen erforscht sie immer wieder die Schnittstellen zwischen öffentlich und privat, zwischen sozialer Rolle, subjektivem Standpunkt und persönlichem Empfinden. Für die Serie „Geheimnisträger:innen“ hat sie in neutraler Frontalität zahlreiche Personen fotografisch porträtiert, die in ihren Berufen mit einem Wissen zu tun haben, das sie aus verschiedenen Gründen nicht preisgeben dürfen: eine Psychologin, einen Marineleutnant a. D., einen Rechtsanwalt, eine Frauenärztin und Psychotherapeutin, einen Jesuitenpater. 

 

Die Porträtierten dürfen ihre Geheimnisse natürlich auch der Künstlerin nicht preisgeben. Doch kurze eigene Texte liefern eigene Kommentareveranschaulichen die Haltung dieser Menschen zu ihrer Rolle als Geheimnisträger:in oder zu ihrer Haltung zum Geheimnis. Sie wissen von geheim gehaltenen HIV-Infektionen, vorgetäuschten Orgasmen, untergeschobenen Kindern, von Testamenten, die den Erben nicht bekannt gemacht werden dürfen oder sie sehen einen nahenden Tod früher voraus als alle anderen.

Die offene Serie „Geheimnisträger:innen“ wird mit Teilnehmer:innen aus Lüneburg und Umgebung ergänzt und in einer limittierten Auflage als Publikation erstellt.

 

Janina Diekmann ist Studierende der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg.

Seit 2016 nimmt Janina Diekmannsie bei Cony Theis an der künstlerischen Lehre teil. Die Anregung durch Cony Theis’ exzessive künstlerische Forschung schlägt sich im Werk 

Janina Diekmanns nieder, bildet Wurzeln und wächst im eigenen Feld weiter voran. 

Janina Diekmann beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit der Verhandlung und dem Verhältnis von Freiheit und Gefangenschaft. Wie viel wiegt ein Geheimnis? Und was bedeutet es, Träger:in 
eines Geheimnisses zu sein, das nie enthüllt wird?

 

Cony Theis ist seit 2013 Professorin für Bildende Künste an der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg. Unter anderem erhielt sie 2015 den Dr. Hasenbaer-Preis der Stiftung der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung für das Projekt Gefangene Geheimnisse. 

Fotos: Hans-Jürgen Wege

Bitte beachten Sie bei einem Besuch im Kunstverein:

Die Besucherzahl bei einem Mindestabstand von 1,5 m ist begrenzt auf max. 10 Personen. Bitte tragen Sie bei Ihrem Besuch einen Mund- und Nasenschutz.

Gefördert von: